Coburg

 

Coburg ist eine sehenswerte Stadt im Norden von Bayern. Sie war vom 16. bis zum 20. Jahrhundert Residenzstadt der Herzöge von Sachsen - Coburg. Der berühmteste Sproß aus dieser Dynastie dürfte wohl Prinzgemahl Albert, der Gatte von Königin Victoria von England sein.

Über der Stadt erhebt sich die Veste Coburg, eine der größten Burganlagen Deutschlands. Aber die Stadt beherbergt noch zahlreiche andere Schlösser und Schlösschen.

Die im Krieg weitestgehend unversehrt gebliebene Stadt hat noch weitere Sehenswürdigkeiten wie die Stadtmauer mit ihren Türmen, das Landestheater, den wunderschönen Marktplatz mit Rat- und Stadthaus und den Rosengarten mit Kongresshaus.

Die Fotos sind im Juni 2015 entstanden.

 


Schloss Rosenau


Bei Rödental, nicht weit von Coburg entfernt, liegt Schloss Rosenau, ein Lustschlösschen der Coburger Fürsten. Der Park wurde im Stil eines englischen Gartens angelegt.

Dort wurde  Prinz Albert, der Ehemann von Königin Victoria von England geboren und später hielt sich das Königspaar oft dort auf, die Königin sogar noch nach dem Tod ihres Gatten.


In der Parkanlage des Schlösschens befindet sich auch das Europäische Glasmuseum 




Veste Coburg 

Im Herbst 2015 führte mich ein weiterer Besuch meiner alten Heimat auf die Veste Coburg. Leider hatte ich nur die Kompaktkamera dabei.

  


Besucherzaehler